Start

Willkommen


bei Bullsheet.de 



- der schnellen Online-Tabelle

 
Letzte Updates:
ReadOnly: Tabellen können schreibgeschützt angezeigt werden.
Erweiterung: Jetzt sind bis zu 500 Zeilen und 64 Spalten möglich.
Neu: Zeilen und Spalten einfügen oder löschen

Was ist Bullsheet?

Hier bei Bullsheet.de kann jeder schnell und einfach eine Online-Tabelle anlegen, um sie mit Freunden gemeinsam zu benutzen.


Und wozu?

Es gibt doch immer wieder Situationen, in denen man einfach mal schnell eine Tabelle bräuchte, in die mehrere Leute etwas eintragen können.

Beispielsweise eine Liste, wer was fürs nächste Grillen mitbringt.
Bisher haben Sie das vielleicht auch mit zahlreichen "Emails an alle" gelöst, was aber in einer unübersichtlichen Emailflut enden kann.
Alternativ gibts beim Suchmaschinenimperium unseres Vertrauens verschiedene Teamarbeitsfunktionen, aber nicht jeder hat dort einen Account und eigentlich ist das doch schon zu umfangreich.

Nun... alle Welt spricht von Web 2.0, dem Mitmach-Internet, aber eigentlich haben wir doch noch nicht einmal das Web 1.0 ausgereizt.
Stattdessen muss man sich für alles registrieren, überall werden Daten gesammelt, es muss sich alles bewegen, mit coolem Design wird vom fehlenden Inhalt abgelenkt. Und schneller werden die Seiten trotz DSL nicht.


Die Lösung ():

Mit einer Bullsheet-Tabelle sieht jeder jederzeit den aktuellen Stand der Liste. Keiner muss sich registrieren, niemand muss seine persönlichen Daten angeben, der Browsende benötigt kein Flash, kein Java, keine Cookies und keine anderen Plugins. Schnell, einfach und anonym.

Wie funktioniert's?
Ganz einfach:

Jeder kann eine neue Tabelle anlegen und erhält dann zwei Links (Internetadressen):

1. den Link zur Tabelle selbst - diesen Link kann man seinen Freunden schicken und diese können dann etwas in die Tabelle eintragen.

2. den Link für den Einstellungsbereich. Auf dieser seite kann man die Anzahl der Spalten und Zeilen, deren Breite, die Überschrift usw. festlegen.

Ein Beispiel:

Jemand will eine Einkaufsliste einrichten und erhält folgende Links:

Zur Tabelle:
Per HTTP: http://www.bullsheet.de/T/Einkauf_2n083Mgc83fS9
Per HTTPS: https://www.ssl-id.de/bullsheet.de/T/Einkauf_2n083Mgc83fS9


Zum Einstellungsbereich:
Per HTTP: www.bullsheet.de/T/Einkauf_2n083Mgc83fS9/admin_89nXn3Y1mnd.php
Per HTTPS: https://www.ssl-id.de/bullsheet.de/T/Einkauf_2n083Mgc83fS9/admin_89nXn3Y1mnd.php


Der erste Teil des Links (hier "Einkauf") kann man selbst festlegen, die zufälligen Zeichen danach werden vorgegeben.

Ist das sicher?

Jein, denn
  • Wer die Links verschlampt findet folglich die Tabelle nicht mehr.
  • Wenn ein Bösewicht "zufällig" die vorgegebene Zeichenfolge errät (Chance: 1 zu 3226266762397899821056), kann er die Tabelle auch bearbeiten oder löschen.
  • Wer nach dem Surfen die Liste seiner eingegebenen Adressen im Browser nicht löscht, riskiert, dass der nächste Benutzer den Link findet und damit die Tabelle bearbeiten kann.
Diese Risiken bringt das einfache und bequeme Prinzip ohne Registrierung und Cookies nun mal mit sich, deshalb sollten keine allzu sensiblen Daten mit Bullsheets verwaltet werden.
Live-Demo
Hier ein paar Beispiele für typische Bullsheet-Einsätze:
Die Tabellen können durch Klick in die Zellen verändert werden.


Privat: Geschäftlich:
Neue Tabelle anlegen

Name der Tabelle:
z.B. "Einkaufsliste"


Ggf. Email-Adresse
Hier werden die zwei Links zur Liste und zur Verwaltung dann hingeschickt. Die Links werden aber auch auf der nächsten Seite angezeigt, daher ist die Angabe optional. Die Email-Adresse wird nicht gespeichert, sondern nur für den Versand dieser einen Email genutz.



Fragen und Antworten
Warum kann man nicht...?
Weil Bullsheets einfach und schnell bleiben sollen. Für komplexere Probleme gibts schon viele große Teamarbeitslösungen im Netz. Derzeit können die Bullsheet Tabellen maximal 64 Spalten und 500 Zeilen haben.

Was kostet eine Bullsheet Tabelle?
Erstmal nichts. Wer sich ein bisschen an den inzwischen gar nicht mehr so geringen Serverkosten beteiligen möchte, ist herzlich dazu eingeladen:


Wie kann ich eine Tabelle löschen?
Im Verwaltungsbereich der Tabelle gibt es eine entsprechende Funktion, die alle eingegebenen Daten der Tabelle auf einmal löscht. Die Tabelle selbst kann dort ebenfalls gelöscht werden.

Wie lang hält eine Tabelle?
Wenn sechs Monate lang nichts geändert wurde, wird die Tabelle automatisch gelöscht.

Wie kann ich die Tabelle sichern?

Im Verwaltungsbereich der Tabelle gibt es eine entsprechende Funktion, die die Tabelle in eine Textdatei exportiert. Diese Datei kann dann später oder für eine andere Tabelle wieder importiert werden. Alle Daten und Einstellungen werden dann entsprechend übernommen.
Natürlich kann die Tabelle auch mit der Speicher-Funktion des Browsers gespeichert werden - alle eingegebenen Daten sind dann in der Html-Datei enthalten.

Hilfe, ich habe meine Links verloren!?
Das ist schlecht - wenn bei der Einrichtung der Tabelle die Email-Adresse angegeben wurde, gibts vielleicht die Email mit den Links noch.
Ansonsten hilft in ganz dringenden Fällen eine Email an das Bullsheet-Team mit möglichst vielen Angaben zur verlorenen Tabelle (wann eingerichtet, wie hieß der Link ungefähr, was stand drin).

Welche persönlichen Daten werden gespeichert?
Gespeichert werden nur die Daten, die in die Zellen der Tabelle geschrieben werden und die Kommentare und der Begrüßungstext. Also lediglich die sichtbaren Daten wenn die Tabelle aufgerufen wird. Die ggf. angegebene Email-Adresse bei der Einrichtung wird nur für den Versand der einen Link-Email benutzt und nicht gespeichert. Daher gibt es auch keine "Passwort vergessen"-Funktion, die die Links an eine einzugebende Email-Adresse schicken könnte.

Dürfen Tabellen auch für die kommerzielle Nutzung angelegt werden?
Ja. Und Firmen sind genauso eingeladen, auf den obigen "Spenden" Button zu klicken.

Sind die Online-Tabellen sicher?
Jein, denn
  • Wer die Links verschlampt findet folglich die Tabelle nicht mehr.
  • Wenn ein Bösewicht "zufällig" die vorgegebene Zeichenfolge errät (Chance: 1 zu 3226266762397899821056), kann er die Tabelle auch bearbeiten oder löschen.
  • Wer nach dem Surfen die Liste seiner eingegebenen Adressen im Browser nicht löscht, riskiert, dass der nächste Benutzer den Link findet und damit die Tabelle bearbeiten kann.
Diese Risiken bringt das einfache und bequeme Prinzip ohne Registrierung und Cookies nun mal mit sich, deshalb sollten keine allzu sensiblen Daten mit Bullsheets verwaltet werden.

Warum heißt Bullsheet so?
Als "Sheet" (engl.) werden oft die einzelnen Blätter einer Tabelle bezeichnet, und das "Bull" kommt von den Hörnern im Logo ;-)

Impressum
Dies ist eine überaus nichtkommerzielle Privatseite von:

Daniel Manger
Unterdorfstr. 6
D-78073 Bad Dürrheim

Email: info (@) bullsheet.de

mit dem Ziel, die Welt zu verbessern.

Auch ganz toll:
www.Kalenderchen.de
www.Daniel-Manger.de